Flockulator PFL für Koagulation-Flockung

Wir liefern PFL-Flockulatoren, die sich durch das "Inline-Prozessprinzip" auszeichnen. Die verschiedenen Prozesse, die im Inline-Flockulator ablaufen, wie Koagulation, Flockung, Demulgierung, Fällung und pH-Regelung, finden unter sehr kontrollierten und genau definierten Bedingungen statt, so dass das Abwasser in unseren DAF-Anlagen problemlos geklärt werden kann.

Flockungshilfsmittel für die Klärung von Abwässern

Flockungshilfsmittel schaffen die notwendigen Voraussetzungen für die chemische Behandlung des Abwassers, das in sie eingeleitet wird. Die Verwendung von Koagulationsmitteln führt zur Bildung von Mikroflocken, die während des Flockungsprozesses agglomeriert werden, wodurch größere Flocken entstehen. Dank der Bildung dieser größeren Flocken kann die Abtrennung von sauberem Wasser in unseren Druckentspannungsflotationsanlagen einfach und effizient durchgeführt werden.

Unsere PFL-Flockulatoren für das Koagulations-Flockungs-Verfahren haben die folgenden Eigenschaften:

  • Kompakte Ausrüstung
  • Größe an die Bedürfnisse des Kunden angepasst
  • Lufteinspritzpunkte
  • Röhren zur Förderung der chemischen Durchmischung und zur Vermeidung des "Zerschneidens" der Flocken, wodurch die Bildung von Makroflockuli gefördert wird.
  • Dosierpumpen
  • Überwachungsstellen für den Zustand des Abwassers
  • Touchscreen zur Programmierung der Betriebsparameter
  • An die Bedürfnisse des Kunden angepasstes Baumaterial

Operation

Die Verweilzeit im Flockulator ist nahezu gleichmäßig und die Mischenergie ist über den Querschnitt des Rohrs konstant. Somit sind alle Partikel der gleichen Mischenergie und der gleichen Zeitspanne ausgesetzt. Dies führt zu einer sehr gleichmäßigen Flocke mit hervorragenden Trenneigenschaften.

Das Koagulationsmittel wird dem Wasser in der Regel zu Beginn des Flockulators zugesetzt. Unter Koagulation versteht man die Destabilisierung der im Zulauf enthaltenen Schadstoffe. Unmittelbar nach der Dosierstelle wird eine Anlage zur Vermischung von Flockungsmittel und Wasser installiert. Es bilden sich feine Partikel. Meistens sind diese Partikel nicht ideal für die Abscheidung. Ist dies der Fall, muss das Flockungsmittel so dosiert werden, dass die Partikel eine abscheidbare Größe haben.

Die Dosierung des Flockungsmittels erfolgt in einer zweiten Mischeinheit. Das Flockenwachstum wird in der auf die Mischeinheit folgenden Leitung abgeschlossen. Dadurch wird eine ideale gleichmäßige Flocke mit ausgezeichneten Trenneigenschaften gebildet.

Der Flockulator kann mit zusätzlichem Zubehör geliefert werden, das die Dosierung von Chemikalien zur pH-Korrektur und Messung ermöglicht.

Vorteile

  • Keine beweglichen Teile, kein Bedarf an zusätzlichen Mischern.
  • Keine Wartungs- und Betriebskosten.
  • Langlebige, hochwertige Materialien wie PVC-, HDPE- oder AISI316-Rohre, Standard-AISI304-Halterungen
  • Kein Kurzschluss.
  • Vollständig vorhersehbare und kontrollierte Mischumgebung.
  • Gleichmäßiges Flockenwachstum.
  • Kompakt, benötigt wenig Installationsplatz.
  • Alle erforderlichen Prozessbedingungen und chemischen Zusätze in einer einzigen Einheit.
  • Individuelles Design.

Tabelle der Merkmale

TypKAPAZITÄT QminKAPAZITÄT QmaxLÄNGE ABREITE BHÖHE CEINGANGSANSCHLUSSAUSGANGSVERBINDUNGLEERGEWICHTVOLLES GEWICHT
(m³/hr)(m³/hr)(mm)(mm)(mm)(DN)(DN)KgKg
PFL0053520504601030505075160
PFL0106.010.030005501000505080180
PFL01510.015.040006001200656590205
PFL02015.025.0400065012508080120290
PFL03025.037.040007501300100100135375
PFL04535.050.040008001350100100170495
PFL06045.065.045009001500125125210650
PFL08065.090.0450010001900150150255835
PFL10085.0120.05000100019001501503401110
PFL140115165.05000110020502002003901320
PFL180165210.05500110020502002005101920
PFL240210270.05500135022002502507352505
PFL300270350.05500140022502502508553090
PFL400350450.05500155024003003009503650

Koagulations-Flockungsprozess

Die Funktion eines Flockulators besteht darin, die Masse des koagulierten Wassers langsam umzurühren, um das Wachstum der Flocken zu fördern und ihre Erhaltung zu erleichtern. Dieser Prozess läuft so lange ab, bis die Suspension aus Wasser und Flocken den Flockulator verlässt.

Zu den Verbindungen, die im Wasser vorhanden sein können, gehören:

  • Schwebende Feststoffe.
  • Kolloidale Partikel (weniger als 1 Mikrometer), die der Brownschen Bewegung unterliegen.
  • Gelöste Stoffe (weniger als einige Nanometer).

Dem Flockungsprozess geht immer eine Koagulationsphase voraus. Diese Behandlung, die allgemein als Koagulation-Flockung bekannt ist, wird durchgeführt, um Schwebstoffe und kolloidale Partikel zu entfernen.

Bei der Koagulation wird ein chemisches Reagenz, ein so genanntes Koagulationsmittel, verwendet, um die Partikel zu destabilisieren, bis sie zusammenkleben.

Durch die Flockung vereinigen sich die destabilisierten Partikel und bilden Mikroflocken, die anschließend in größere Flocken umgewandelt werden, die über eine ausreichende Flotationskapazität verfügen, um von den in unseren DAF-Anlagen erzeugten Mikrobläschen wirksam beseitigt zu werden. Welches Flockungsmittel im Einzelfall am wirksamsten ist, hängt von den Eigenschaften des Abwassers ab. Aus diesem Grund ist es notwendig, Vorversuche durchzuführen, um das zu verwendende Flockungsmittel zu bestimmen.

Sind Sie an unserem System interessiert?
Kontaktieren Sie einen unserer Vertriebsmitarbeiter und wir werden uns innerhalb von 48 Stunden mit Ihnen in Verbindung setzen.

    Sind Sie an dieser Lösung interessiert?

    GRUNDLEGENDE INFORMATIONSKLAUSEL

    INHABER DER DATENVERARBEITUNG: SIGMADAF CLARIFIERS, S.L.
    ZWECK: Beantwortung der Anfrage des Benutzers und im Falle der Zustimmung zur Zusendung von kommerziellen Mitteilungen, um den Benutzer über Angebote und Neuigkeiten zu informieren.
    RECHTMÄSSIGKEIT: Einverständnis des Interessenten.
    ÜBERTRAGUNGEN: Die Übertragung Ihrer Daten an die in den USA ansässige Gesellschaft PIPEDRIVE ist vorgesehen, abgesehen von denjenigen, die aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung und/oder einer gerichtlichen Auflage erforderlich sind.
    RECHTE: Zugang, Berichtigung, Löschung, Widerspruch, Einschränkung, Übertragbarkeit, Widerruf der Einwilligung. Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten nicht mit den Vorschriften übereinstimmt, können Sie sich an die Aufsichtsbehörde wenden(www.aepd.es).
    ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN: Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.